Archiv für den Autor: Admin2

Simone Rühl-Pfeiffer als Ortsbürgermeisterkandidatin benannt

Simone Rühl-Pfeiffer

Der SPD-Ortsverein hat in seiner jüngsten Mitgliederversammlung am 14.03.2019 Simone Rühl-Pfeiffer einstimmig als Kandidatin für die Nachfolge von Ortsbürgermeisterin Marion Baumrucker benannt. Die 40-jährige Dipl. Verwaltungswirtin (FH) und Betriebswirtin (VWA) blickt auf mehr als zwanzig Jahre Berufserfahrung in der Kommunalverwaltung zurück. Nach ihrem dualen Studium und anschließender Tätigkeit bei der Stadtverwaltung Ludwigshafen wechselte sie im Jahr 2012 zur Kreisverwaltung Donnersbergkreis in Kirchheimbolanden, wo sie die Referatsleitung für Organisation und Datenverarbeitung inne hat. Seit 2016 ist sie außerdem ehrenamtliche Geschäftsführerin der Gemeinnützigen Beschäftigungs- und Quali-fizierungsgesellschaft des Donnersbergkreises. Auch politisch kann die Verwaltungsexpertin auf eine jahrelange Erfahrung in der Kommu-nalpolitik verweisen. 1999 erstmals in den Gemeinderat ihrer Heimatgemeinde gewählt, folg-ten im Jahr 2004 die Ernennung zur Ersten Beigeordneten und die Wahl in den Verbands-gemeinderat Göllheim. Ganz oben auf der Agenda von Simone Rühl-Pfeiffer stehen die Fortführung der bereits be-stehenden Jugend- und Seniorenangebote in der Gemeinde und die Unterstützung der viel-fältigen Vereinskultur in Einselthum. Dazu zählt sie insbesondere auch den Erhalt und die Stärkung der Hallengemeinschaft, die derzeit stürmische Zeiten durchlebt. In unmittelbarem Zusammenhang dazu steht für sie der Anstoß zu generationenverbindenden Projekten wie zB die Einrichtung eines Mittagstisches der Generationen oder aber auch die Akquirierung von Investoren für die Ansiedlung eines Wohnprojektes mit Pflege- und Serviceangebot für ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger – eine Herzensangelegenheit, wie die 40-Jährige berichtet. Aber mindestens genauso wichtig ist ihr der Erhalt der bestehenden Qualität in der ortsansässigen Kindertagesstätte Frechdachs und die zukunftsorientierte Weiterentwicklung des dortigen pädagogischen Konzepts – selbstverständlich in enger Zusammenarbeit mit dem Kita-Team und der Elternschaft. Bei all diesen Projekten hofft die Kandidatin besonders auf ein Miteinander aller politischen Gruppierungen zum Wohle der Gemeinde.

Neben der Benennung einer Ortsbürgermeister-Kandidatin stand auch die Aufstellung der Kandidatenliste für die Wahl zum Gemeinderat auf der Tagesordnung der Versammlung. Hier kann sich die OB-Kandidatin über die Unterstützung einer motivierten und engagierten Mannschaft freuen. Präsentiert wurde eine gelungene Mischung aus erfahrenen Ratsmitglie-dern und neuen interessierten Kandidatinnen und Kandidaten, die allesamt bereit sind, sich für das Gemeinwohl einzubringen.

Die Platzierungen im Einzelnen:
#1 Simone Rühl-Pfeiffer
#2 Peter Dubicki
#3 Uwe Chormann
#4 Hans-Jürgen Jeltsch
#5 Stefan Awenius
#6 Marco Krehbiehl
#7 Maik Weber
#8 Sandra Rokizki
#9 Gernot Nicklaus
#10 Marina Müller
#11 Hans Werner Walther
#12 Marion Baumrucker
#13 Anneliese Schmitt
#14 Alexander Widegger

Die Kandidatinnen und Kandidaten freuen sich auf den bevorstehenden Wahlkampf und werden bei den unterschiedlichsten Veranstaltungen gerne für Fragen und Anregungen zur Verfügung stehen.